+49 345 27 999 712 Bernburger Straße 25 A, 06108 Halle (Saale)

Herzlich Willkommen,

impressionen

im Alten Postamt, der urigen Szenekneipe im halleschen Norden auf historischem Boden. Genießen Sie die Atmosphäre eines Gebäudes, welches in einzigartiger Weise für geselligen Austausch und fröhliches Miteinander steht.
Das Gebäude unseres Alten Postamtes wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet. In dieser Zeit zogen viele hallesche Bürger aus der Enge der ummauerten Altstadt in das nähere Umland. Viele Bauprojekte erschlossen noch unbebautes Land für Wohnviertel, in denen vor allem Professoren, Mediziner, Beamte und Angestellte einzogen. Zudem wuchs die Bevölkerung der Stadt Halle durch die Industrialisierung rasant an. So besaß Halle 1890 ca. 101000 Einwohner. Halle wurde zur Großstadt und benötigte ein dementsprechendes Postwesen. Immer mehr Postämter wurden nötig.
Unser Haus öffnete erstmals am 15. Oktober 1880 seine Türen als Postamt 4. Bis in die 1990er Jahre wurden hier Briefe, Postkarten, Telegramme und Pakete bearbeitet.

Doch auch der Standort ist bedeutsam, denn die Bernburger Straße ist die historische Verbindung von Halle über Trotha nach Magdeburg. Das Alte Postamt befindet sich somit direkt an dieser alten Heerstraße und ist damit auch eng verbunden mit einer besonderen Persönlichkeit hallescher Postgeschichte. Friedrich Madeweis (1648-1705), der 1681 zum ersten kurfürstlich-brandenburgischen Postmeister von Halle ernannt wurde, nutzte diesen Weg seit 1685 fast täglich. Er hatte sich im nicht weit entfernten Trotha, seit 1900 ein Stadtteil von Halle ein repräsentativen Wohnsitz mit barockem Lustgarten errichtet. Zudem passierte unseren Standort seit 1699 wöchentlich die Postkutsche nach Köthen und Magdeburg. Friedrich Madeweis hatte diese Strecken eingerichtet.